Seit dem Schuljahr 2010/11 ist die Martin-Schaffner-Schule (MSS) eine eigenständige Grundschule. Sie wird derzeit von über 200 Schülerinnen und Schülern aus der Ulmer Innen- bzw. Oststadt besucht.

 

Die MSS ist eine Ganztagsschule in Wahlform. Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler - bzw. die Eltern - wählen können, ob sie am Ganztagsschulprogramm teilnehmen möchten oder das Halbtagsschulangebot wahrnehmen möchten. Die Entscheidung kann jährlich neu gefällt werden.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Ulm bietet die MSS eine Ganztagesbetreuung mit betreutem Mittagessen an. Nach der Mittagspause können die Kinder in Lernzeiten ihre Tages- und Übungsaufgaben erledigen und Unterrichtsstoff festigen bzw. üben. Anschließend finden die Kursangebote statt (s. Kursangebot), die jeweils zu Beginn eines Halbjahres gewählt werden können. Die Kurse werden entweder von Lehrerinnen und Lehrern oder von Jugendbegleiterinnen angeboten.

Donnerstags findet für alle Klassen 1-4 regulärer Nachmittagsunterricht statt. Freitags werden keine Lernzeit und Kurse angeboten, die Kinder können aber bis 17.00 Uhr betreut werden.